journal.wav No 1

Fela Kuti Edition
feat. J.A.W. Family & Eli Pavel


Seit heute ist die Fela Kuti x Carhartt WIP Kollektion bei HHV erhältlich und wir stecken mitten in den letzten Vorbereitungen für das Release Event heute Abend. Falls du noch nicht Bescheid weißt – Hier geht’s lang:  HHV & J.A.W Family present Fela Kuti x Carhartt WIP Release.

Den größten Support für dieses Event leistet dabei das Kollektiv J.A.W. Family, das für uns das bestmögliche DJ Line Up zusammengestellt und uns mit seiner weitreichenden Expertise im Afrobeat Genre beratend zur Seite gestanden hat. 2005 in Paris von drei französischen Musikliebhabern ins Leben gerufen, steht J.A.W. nicht nur für eine Veranstaltungsreihe, sondern für eine Community über die Grenzen von Paris oder Berlin hinaus. Im Zentrum stand schon immer die Grundidee, Soulmusik in all ihren Variationen im Kontext des Live Sets, unabhängig von ihren Wurzeln (Jazz, Disco, electronic, Brazilian, Gospel, Hip-Hop usw.) zu repräsentieren. Im Laufe der Jahre war J.A.W. Family Gastgeber für zahlreiche renommierte Talente wie Larry Heard, Moodymann, Theo Parrish, Marcellus Pittman, Omar S und Sadar Bahar.

Ab 2009 verlagerte J.A.W. seine Veranstaltungen mit Live-Künstlern und DJs nach Berlin und hat dem hiesigen Publikum unter Anderem Musiker wie Robert Glasper, Kamasi Washington, Hiatus Kaiyote, Yussef Kamaal, Seun Kuti, Pharoah Sanders, Gogo Penguin oder Makaya McCraven in verschiedenen urbanen Locations präsentiert. Wo wir schon bei Namedropping sind: Auch Künstler wie Floating Points, Theo Parrish, Four Tet, Gilles Peterson, Hunee, Antal, Ron Trent, Jeremy Underground, Jay Daniel, Volcov und Waajeed holte J.A.W. nach Berlin, um nur einige zu nennen.

J.A.W. Family haben wir es zu verdanken, dass heute Abend neben anderen DJs auch Eli Pavel auflegen wird, deren Reise sie über ein paar Umwege zu Afro Sounds und Fela Kuti geführt hat. Mit 12 bekam sie ihre erste Schallplatte geschenkt – »Boys Don‘t Cry« von The Cure – und entdeckte mit 15 ihre Begeisterung für New York Hardcore Bands. Während des Studiums wurde es elektronischer und vor Allem Squarepusher, Aphex Twin, Ninja Tune und Warp waren ihr Ding. Eli fing an, in Clubs aufzulegen und, angeregt durch den Austausch mit anderen DJs, nach den Ursprüngen der Samples in den Tracks zu forschen. Sie sammelte fortan verschiedenste Genres, zog nach Berlin, fing an, in einem Plattenladen zu arbeiten und begab sich auf eine Art musikalischen Selbstfindungstrip.

Besagte Reise führte sie schließlich zu afrikanischer Musik. Inzwischen gilt sie als Spezialistin im Afrobeat Genre und wurde 2017 anlässlich des Fela Kuti Days zu einer NTS Radio Show eingeladen. Der großartige Mix, den sie zu Ehren Fela Kutis dort präsentiert hat, eignet sich bestens für die Einstimmung auf heute Abend.

Neben Eli Pavel haben wir heute Abend auch DJ Nomad und Massimo Di Lena – eine Hälfte der Nu Guinea Crew – zu Gast zu haben, sie alle werden exquisite Vinyl only Sets abliefern, die man als Fela Kuti Fan nicht verpassen sollte.

Bis später!